Bau dir deine eigene Messstation

Die selbständige Messung deiner Umgebung leicht gemacht. Lerne verschiedenste Umweltphänomene mittels Experimentieren und Programmieren kennen.

Informationen für Schulklassen:

Zielgruppe (Alter/Schulstufe): 16-18 Jahre/Oberstufe
Dauer: 45-90 Minuten
TeilnehmerInnenzahl: max. 24 Personen (in 6 Gruppen)
Vorbereitung/Vorwissen: Grundkenntnisse zu typischen Messgrößen des Alltages erwünscht
   

Daten zum aktuellen Wettergeschehen sind binnen weniger Sekunden und wenigen Klicks online abrufbar! Daten wie Temperatur, Luftdruck oder UV Intensität können aber auch selbständig generiert werden! Durch diesen Ansatz ist es möglich, Messungen an einem Standort der Wahl durchzuführen und so die verschiedensten Aspekte eines Objektes/Phänomens zu messen! Dies ermöglicht die Anpassung an, für mich persönlich relevante, Bedingungen in der unmittelbaren Umgebung und schafft eine, an Citizen Science angelehnte, Beteiligung von jedermann in den verschiedensten Szenarien zur Schaffung von Informationen!

Die SenseBox stellt einen Baukasten mit entsprechender Hardware und Sensoren für eine Vielzahl an DoItYourself Messverfahren dar. Mit einfachen Handgriffen können die Sensoren, wie zum Beispiel Temperatursensor, Feinstaubsensor oder Ultraschall Distanzsensor, an einen Mikrorechner angeschlossen und Messungen durchgeführt werden. Die Messergebnisse können individuell auf Displays wiedergegeben, in Online Karten angezeigt, oder auch gespeichert werden!

Mittels typischer Sensorentechnologie können Umwelterscheinungen gemessen werden. Die generierten Daten werden in der SenseBox MCU berechnet und über I2C/Wire Anschlüsse am Display ausgegeben. Alternativ können die Daten auch via LoRa, WiFi, Lan Anschlüssen kommuniziert oder auf SD Karten gespeichert werden. Ein zusätzlicher GNSS Sensor liefert regelmäßig Standortwerte, welche vor allem bei mobilen Messstationen, mit einer Energieversorgnung beispielsweise durch Power Banks, nützlich sind. Der Ablauf des gewünschten Messverfahrens kann mittels Blockly in einer GUI oder in der Arduino IDE mit der Programmiersprache Java implementiert und in die SenseBox MCU übertragen werden.

Im folgenden Quiz kannst du dein Expertenwissen unter Beweis stellen und prüfen, ob du die Funktionsweise der senseBox:edu verstanden hast.

Quiz

Wie werden die von den verschiedenen Sensoren der senseBox:edu erfassten Daten auf die openSenseMap übertragen?

Über ein WiFi- Modul
Über eine Bluetooth- Verbindung
Die aufgenommenen Daten werden auf einem USB- Stick gespeichert und danch von einem Rechner ins Internet hochgeladen
Die Messwerte werden auf dem Sensor- Display abgelesen und manuell auf der openSenseMap Webplattform in den jeweiligen Messkategorien eingetragen
 

Welcher der folgenden Sensoren ist nicht Bestandteil der senseBox:edu?

Luftdruck- und Temperatursensor
Ultraschall Entfernungssensor
Feinstaubsensor
Mikrofon
 

Welche Umweltphänomene kann man mit der senseBox:edu nicht messen?

Windstärke
Luftdruck
UV-Strahlung
Distanzen
 

Welche Fähigkeiten/Kenntnisse werden im Umgang mit der senseBox:edu gefördert?

Kenntnisse im Programmieren
Topographische Karographie
Fremdsprachenkenntnisse
Methoden der Algebra